Es gibt Dinge, die kann man mit Geld nicht kaufen...

Wir wissen, wie man erfolgreich Umsätze generiert und mit genialen Produkten gleichzeitig Kunden glücklich machen, aber auch vernüftig Geld verdienen kann. Um dieses Geld möglichst sinnvoll und ertragsbringend anzulegen gibt es unzählige Möglichkeiten und Strategien.

Die aber wohl einfachste, gewinnbringendste und mit Abstand schönste Investition ist es für uns, wenn wir mit unserem Geld anderen helfen können. Jeder von uns hat wohl "sein Päckchen zu tragen". Dennoch gibt es gerade bei Kindern und Jugendlichen oft Lasten, die für so junge Rücken um einiges zu schwer zu sein scheinen. Diese besonders benachteiligten jungen Menschen zu unterstützen, ist für uns eine Herzensangelegenheit.

Seit 2015 unterstützen wir deshalb die Stiftung Kinderglück Dortmund e.V. Der Ehrenamtlich geführte, gemeinnützige Verein wurde 2006 von Bernd Krispin ins Leben gerufen und führt seit mitterweile über 12 Jahren Projekte für und mit Kindern und Jugendlichen durch und gibt ihnen dabei weit mehr als finanzielle Unterstützung...

 

Mehr dazu im Folgenden und unter www.stiftung-kinderglueck.de

Es gibt eine Menge guter Gründe, Kindern zu helfen

Ich heiße Bernd Krispin und bin ein Familienvater aus Dortmund. Aus Anlass meines 50. Geburtstages im Jahre 2006, habe ich mich zur Gründung des Kinderglück Dortmund e.V. entschlossen. Der gemeinnützig arbeitende Verein / Förderverein dient hierbei, neben der Durchführung unserer Hilfsprojekte, der Realisierung der geplanten Gründung einer Kinderstiftung. Es gibt eine Menge guter Gründe, Kindern zu helfen. Mein persönlicher Grund ist die Dankbarkeit für die Gesundheit und das Wohlergehen meiner eigenen drei Kinder.

Der entscheidende Grund ist allerdings, dass es zu vielen Kindern zu schlecht geht in unserer Wohlstandsgesellschaft. Es gibt viele Bereiche, die unsere Hilfe und finanzielle Unterstützung benötigen. Durch unsere Planung und Finanzierung können Projekte zur Kinderhilfe realisiert werden.

Ich will mehr tun als das, was ich bisher mit meinen Einzelspenden erreichen konnte. Außerdem möchte ich eine dauerhafte Hilfe schaffen. Daraus entstand mein Gedanke zur Gründung einer gemeinnützigen und mildtätigen Kinder- und Jugendhilfe. Gemäß unserer Satzung möchten wir Kindern in ganz Deutschland helfen. Bei allem Engagement sind wir uns allerdings darüber im Klaren, dass sich unsere Arbeit in erster Linie auf regionale Projekte konzentrieren wird.

 

Quelle: www.stiftung-kinderglueck.de

Kinderglück-Finca

Der Kinderglück e.V. übernimmt seit 2006 Ferienpartnerschaften für chronisch kranke, sozial benachteiligte und Kinder mit Behinderung. Innerhalb der Ferienpatenschaften existiert das Projekt Kinderglück-Finca auf der Insel Mallorca. Der Finca "Casa de los ninos felices" steht Kindern und Jugendlichen aus dem stationär wie ambulant betreuten Bereich kostenfrei zur Verfügung. Gemeinsam mit ihren Betreuern erleben sie eine besondere Auszeit vom Alltag, die sich nachhaltig auf ihre geistige wie körperliche Gesundheit auswirken. Die Firma magnetic sponsort gezielt einzelne Gruppen und trägt dabei alle Nebenkosten wie Flüge, Transfers, Verpflegung sowie die Kosten für sonstige Aktivitäten.

Die Spenden tragen dazu bei, dass dieses kleine Paradies auch zukünftig für weitere Kinder und Jugendliche zur Verfügung stehen kann.

 

Mehr Infos unter www.stiftung-kinderglueck.de/de/Hilfsprojekte/Finca.htm

Geschwisterfahrt zur Kinderglück Finca

Kinderglück Dortmund e.V. hat es mal wieder geschafft, einer Gruppe von Jugendlichen eine außergewönliche Freizeit in der Kinderglück Finca in Santanyi (Mallorca) zu ermöglichen! Dabei gehts nicht nur darum, einen "Erholungsurlaub" zu veranstalten, es wurden u. A. den Jugendlichen entsprechende Themen diskutiert, die sie in ihrem zukünftigen Leben prägen und begleiten werden. Der Mix aus Freizeiterlebnissen und thematischen Einheiten wurde von den Teilnehmern sehr geschätzt.

 

Mehr dazu im Erlebnisbericht von Kinderglück: Hier.

Sportrollstuhl für den 13-jährigen Sören

2016 stiftete die magnetic dem damals 13-jährigen Sören einen speziellen Sportrollstuhl. Wir drücken Ihm für sein Ziel, 2020 bei den Paralympics in Tokio dabei zu sein, ganz fest die Daumen!

 

Hier gehts zum Video über Sören

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.